Beobachten und dokumentieren

Beobachten und Dokumentieren ist von zentraler Bedeutung, um die Themen und Bedürfnisse der Kinder zu entdecken, aufzugreifen und angemessen beantworten zu können. So können Bildungs- und Entfaltungsprozesse der Kinder angeregt, unter­stützt, begleitet und gefördert werden.

 

Ausgehend vom Bildungsverständnis wird im Schüler­Club beobachtet und dokumen­tiert, um

  •           jedes Kind und seine individuellen Entwick­lungs­prozesse wahrzunehmen, zu ver­stehen und zu begleiten,
  • ·         Ressourcen der Kinder wahrzunehmen,
  • ·         angemessene pädagogische Angebote zu ent­wickeln,
  • ·         Entwicklungsdefizite der Kinder wahrzuneh­men, zu verstehen und Notwendig­keit der Förderung zu erkennen,
  • ·         die Eltern zu informieren und zu beraten,
  • ·         die Wirksamkeit der eigenen Angebote zu reflek­tieren.

 

Um der Vielschichtigkeit der Entwicklung, des Ler­nens und der Individualität jedes Kindes Rechnung zu tra­gen, werden im SchülerClub unterschiedliche Metho­den der Dokumentation genutzt.

 

Personalbogen

 

Im Personalbogen werden wichtige Daten des Kin­des und der Erziehungsberechtig­ten (z.B. Adresse, famili­äre und kindliche Besonderheiten) erfasst und Ab­sprachen über den Heimweg sowie die Nutzung der erweiterten Spielräume getroffen. Die personen­bezoge­nen Daten unterliegen dem Daten­schutz.

 

Freie Beobachtung während eines Tages im  SchülerClub

 

  • Verhaltensweisen von Kindern, die beson­ders auffallen, werden schriftlich fest­gehalten und im Team reflektiert.
  • Vor Elterngesprächen oder Fallbesprechun­gen werden Kinder gezielt beobach­tet. Ziel kann eine umfängliche Entwicklungsbe­obachtung oder eine verhaltensspezifische Beobachtung sein.
  • Beobachtete kritische Situationen werden ak­tuell mit den betroffenen Kindern reflektiert.
  • Kinder erhalten Feedbacks über ihre Entwick­lungsfortschritte oder / und           –aufgaben.

·         Ergebnisse kindlicher Aktivitäten, z.B. Zeich­nun­gen, Fotos, kreative Ideen

 

Besondere Unternehmungen im Ferienprogramm, Ausflüge oder Feste werden in Fototagebüchern do­kumentiert, die Kindern und Eltern einen Einblick in das Erlebte geben. Zudem werden Ergebnisse kindlicher Aktivität als Dokumentation von Gesprä­chen und Entwicklungsprozessen verwahrt.

 

Beobachtungsmethoden

 

Mit dem Beobachtungsinstrument Vierspalter wird eine Situation eines oder mehrerer Kinder bewusst aufge­griffen und im Hinblick auf adäquate Planung evaluiert.

 

Protokolle der Elterngespräche

 

Von jedem Elterngespräch wird ein Protokoll ange­fer­tigt. Die Eltern erhalten dieses Protokoll und ha­ben die Möglichkeit, es zu korrigieren. Anschließend dient es eben­falls der Dokumentation. Unmittelbar nach Been­digung der SchülerClub-Zeit werden sämtliche perso­nenbezogene Dokumentationen vernichtet.