Die Historie unserer Einrichtung

 

Seit Oktober 1997 betreibt der Förderverein einen Hort, den SchülerClub.

 

Anfangs wurden 12 Kinder in einem Raum im Ge­meindezentrum nahe der Grundschule bis 14.30 Uhr betreut.

 

Nachdem 1998 der Antrag auf eine Betriebserlaub­nis beim Landesjugendamt bewilligt wurde, wurde die Zahl der betreuten Kinder aufgrund der großen Nach­frage 1999 auf 25 Kinder erweitert. Die Be­treuungszeit wurde zwischenzeitlich montags bis donnerstags auf 7.45 Uhr bis 16.00 Uhr, und frei­tags bis 15.00 Uhr  ausgedehnt.

 

Im Jahre 2000 wurde der Antrag zur Anerkennung als Träger der freien Jugendhilfe für einen „Hort mit Mit­tagsverpflegung“ bei der Stadt Wiesbaden positiv be­schieden, und damit die Voraussetzung für den regel­mäßigen städtischen Betriebskostenzuschuss sowie andere Landesmittel geschaffen.

 

Der SchülerClub finanziert sich durch monatliche Bei­träge der Eltern und durch Zuschüsse der Stadt Wies­baden und des Landes Hessen. Projektbezo­gen wer­den Stiftungsgelder akquiriert.

 

Neben dem SchülerClub hat der Förderverein die Trä­gerschaft für einen MiniClub übernommen, d.h. für die Halbtagsbetreuung von Kindern, zunächst in zwei Gruppen, MiniClub A und MiniClub B. Mittlerweile werden hier bis zu 37 Kinder bis 14.00 Uhr betreut.

 

Der Verein arbeitet mit ausgebildeten pädagogi­schen Fachkräften sowie MitarbeiterInnen, die sich durch entsprechende Einarbeitung und Fortbildung qualifi­ziert haben.